Hier
MIME-Gastzugang
anfordern!
Schulungen / Lehrgänge
Personalschulung

Personalschulung

Durchführung von Personalschulungen in angewandter Lebensmittelhygiene auf Basis betriebsspezifischer Fotodokumentation

Inhalt:   

Auf Basis der vor Ort erstellten Fotodokumentation werden unter Berücksichtigung betriebsspezifischer Unterlagen sowie hergestellter Produkte und Fertigungsverfahren, in Abstimmung mit Ihnen, die Schulungsinhalte festgelegt.

Bei der inhaltlichen Ausrichtung finden selbstverständlich die Lebensmittelhygiene-Verordnung und die DIN 10514 "Hygieneschulungen" Berücksichtigung.
Als Mindestumfang werden daher folgende Schwerpunkte vermittelt:

 

  • Einführung in die Lebensmittelhygiene,
  • Mikrobiologie,
  • persönliche Hygiene,
  • Schädlingsbekämpfung,
  • Lebensmittelgesetzgebung.

Die Darstellung betriebsspezifischer Schulungsinhalte in Verbindung mit einer Fotodokumentation, die den Teilnehmer bzw. seine Kollegen an bekannten Arbeitsplätzen zeigt, führt zu einer hohen Akzeptanz der Schulung. Auf dieser Grundlage kann Verhalten geprägt und die Produktionssicherheit erhöht werden. Die Schulung führt damit zu einer Kostenminimierung durch die Reduzierung von Hygienefehlern.

Dauer:

ca. 2 - 3 Stunden (taggleich mit durchgeführter Fotodokumentation möglich).

Durchführung von Schulungen gemäß DIN 10514
"Personalschulung in angewandter Lebensmittelhygiene"

Inhalt:   

Es handelt sich hierbei um eine Schulung, die den Anforderungen des Kapitel XII der Anlage II der EU-Lebensmittelhygiene-Verordnung 852/2004 und auch der zu diesen Schulungen durch das Deutsche Institut für Normung e.V. erarbeiteten DIN 10514 Hygieneschulung in allen Punkten entspricht. Im Detail beinhaltet die Schulungsmaßnahme folgende Themen:

  1. Einführung in die Lebensmittelhygiene,
  2. Bakterien,
  3. Lebensmittelvergiftungen und -verseuchungen,
  4. Verhütung von Lebensmittelvergiftungen,
  5. persönliche Hygiene,
  6. Ausstattung von Betrieben, Ausrüstung und Gebrauchsgegenständen,
  7. Schädlinge in Lebensmittelbetrieben,
  8. Reinigung und Desinfektion,
  9. Lebensmittelgesetzgebung.

Dauer:

ca. 6 Stunden.

Entwicklung und Durchführung von betriebsspezifischen Schulungskonzepten mit Ausbildung des betriebseigenen Schulungspersonals

Inhalt:   

Es wird ein Schulungskonzept entwickelt, bei dem eigene Mitarbeiter (z. B.: Vorarbeiter/Schichtführer) als Trainer die übrigen Mitarbeiter auf dem Gebiet der Lebensmittelhygiene schulen.
Das Schulungskonzept ist modular aufgebaut und unterscheidet die Schulung der Trainer und die des Basispersonals. Die Schulungsunterlagen werden von uns in Abstimmung mit der Unternehmensleitung und unter Einbeziehung einer ausführlichen Fotodokumentation erstellt. Die Trainer werden von uns geschult.

Nachstehende, betriebsspezifische Themen werden erarbeitet:

  • Methodik und Didaktik von Hygieneschulungen,
  • Lebensmittelgesetzgebung,
  • persönliche Hygiene,
  • Einführung in die Lebensmittelhygiene,
  • Bakteriologie und mikrobielle Schadorganismen,
  • Lebensmittelvergiftung und -verseuchung,
  • Schädlingsbekämpfung.


Die Unterlagen für Trainer und für Basispersonal werden gesondert erarbeitet. Die einzelnen Module werden jeweils mit einem Testat (optional) abgeschlossen.
Anhand der erzielten Ergebnisse wird die weitere Vorgehensweise gestaltet.

Durchführung themenbezogener Workshops

Inhalt:   

Hierbei handelt es sich speziell um Themen wie:

  • Hygiene,
  • Lebensmittelgesetzgebung,
  • Reinigung und Desinfektion,
  • Schädlingsbekämpfung.


Erarbeitete Workshops, die anhand von praktischen Übungen und aktuellen Beispielen das Thema vertiefend erarbeiten.
Durch diese Art und Weise des Erarbeitens der Themen ist der Reflexionsgrad und auch die Motivation zur Umsetzung in den
eigenen Bereichen sehr hoch.

 

Dauer:

1 Tag